10/2013 - Noninoni - Blog - Noninoni - Design by Sonja Schultz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Pizza ......

Herausgegeben von Sonja in Hexenküche · 26/10/2013 22:44:26
Tags: RezeptKochenItalienisch

Heute war mal wieder selbstgemachte Pizza angesagt. Eine Gelegenheit ein neues Rezept auszuprobieren. Meine Männer bevorzugen die amerikanische Pizza-Art - dicken, fluffigen Boden mit viel Belag. Bisher fehlte mir der ideale Boden.

Ich glaube, jetzt haben wir ihn gefunden.

Eine wunderbar lockere, super leckere Pizza - amerikanische Art, bei der sich jeder echte Italiener empört an die Stirn langt und diesem "Mörderteil" den Anspruch aberkennt sich Pizza zu nennen.

Hier nun unser neues Rezept, das ich gleich in 4facher Menge machen durfte, damit alle - inkl. Besuch - satt wurden.

Pizza-Teig  (reicht für ein rundes 30cm Pizzablech)

300 g Mehl
1/2 TL Backpulver
je 1/2 TL Salz u. Trockenhefe
1 Prise Zucker
2 TL Olivenöl
150 - 170 ml Wasser

Mehl mit Backpulver, Salz, Hefe und Zucker vermischen. Olivenöl mit lauwarmen Wasser vermischen und zum Teig geben. Mindestens 5 Minuten kneten.

In Ermangelung von Trockenhefe musste ich hier schon mal wieder etwas variieren und tauschte kurzerhand die Trockenhefe gegen frische Hefe aus. Bei der vierfachen Menge nahm ich einen ganzen Stein Hefe (42g). Einen Teil des Backpulvers tauschte ich gegen Backnatron aus, da dieses den Teig auch schön locker macht.
Das Natron mengte ich dem Mehl, etc. bei, während ich die frische Hefe im lauwarmen Wasser auflöste, bevor ich das Olivenöl hinzufügte. Danach zügig unter den Teig arbeiten.

Den Teig 10 Minuten ruhen lassen und nochmals kräftig durchkneten.

Jetzt könnt ihr dem Teig 1 Stunde Ruhe gönnen, oder aber auch mehr. Bis zu 12 Stunden vorher lässt sich der Teig gut vorbereiten. Allerdings sollte man ihn dann aber lieber im Kühlschrank ruhen lassen. Bei mir hatte er etwa 2 Stunden Pause.

Teig ausrollen, weitere 10 (-20) Minuten in der Form stehen lassen. Inzwischen kann man den Belag vorbereiten.

Wir belegten ihn mit einer selbstgemachten cremigen Tomatensauce, Salami, Schinken, Champignons und Käse.

Im vorgeheizten Backofen bei 200° C (Umluft) backen. Ca. 15 Minuten, je nach gewünschtem Bräunungsgrad und Ofen.


Guten Appetit!

Hier noch die schnelle Variante der Tomatensauce:
1 Dose Tomaten
1 kl. Glas Karottenmus
etw. Tomatenmark
Salz, Pfeffer
Basilikum, Oregano
evtl. Rosmarin

Alles in einem kleinen Topf köcheln bis es eine schöne cremige Konsistenz hat.
Schmeckt auch lecker als Sauce zu Pasta.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Liebe Grüße

Sonja




Fiona ist 3!

Herausgegeben von Sonja in Allgemein · 9/10/2013 11:56:08
Tags: FamilieFiona
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü